Leser testen den ELV 4-in-1-Kombi-Scanner BD400

0,00
Aus ELVjournal 02/2019     0 Kommentare
 Leser testen den ELV 4-in-1-Kombi-Scanner BD400

Inhalt des Fachbeitrags

PDF- / Onlineversion herunterladen

Der Scanner für alle Fälle – ob Fotos direkt aus dem alten Fotoalbum, der Zeitung, vom Dia, Negativ, der Kombiscanner digitalisiert eine Vielzahl von Vorlagen in hoher Qualität und ermöglicht es so, diese ins digitale Zeitalter zu übertragen und dauerhaft zu erhalten. Er erspart das mühsame und oft erfolglose Lösen von eingeklebten Albenfotos (man kann ihn also bequem mit zum Verwandtenbesuch nehmen und dort Bilder direkt aus dem Familienalbum scannen) und ist ebenso in der Lage, lose Fotos einzuscannen. Und er ermöglicht das einfache und qualitativ hohe Digitalisieren von Negativ- und Positivfilmen, auch in ungewöhnlicheren Formaten wie Instamatic und Pocket. Ein integriertes Display erlaubt die Sofortkontrolle des Scans und Bildkorrekturen. Die gescannten Daten sind entweder auf einer SD-Karte oder direkt via USB-PC-Verbindung speicherbar. Der Clou: Durch den eingebauten Akku ist der Scanner auch mobil nutzbar!

Allgemeines

An unseren Fotos, Dias und anderen Bildern hängen viele Erinnerungen, entsprechend erwarteten wir das kritische Herangehen der vier Tester, die ihre Arbeit wirklich gründlich geleistet haben, wenn man die detaillierte Auswertung sieht. Eine Gesamtnote von 1,7 ist deshalb auch eine hohe Bewertung. Die ersten Prüfpunkte – Eindruck, Verarbeitung, Bedienungsanleitung und Bedienung – entsprachen genau dem Enddurchschnitt, insbesondere die Bedienung sammelte hier ob der intuitiven Anwendung Punkte. Die Qualität der Scans als zentraler Bewertungspunkt erhielt gute Bewertungen, als sehr gut bewerteten die Tester Scan-Geschwindigkeit und die Laufzeit des integrierten Akkus. Überhaupt wurde die mobile Einsatzmöglichkeit ebenso hervorgehoben wie die einfache Bedienung, die sehr gute und gleichmäßige Belichtung, die Qualität der Negativscans und die hohe Auflösung der Fotoscans. Kein Test ohne kritische Auseinandersetzung, so auch hier. Einem Tester fielen beim Einscannen von Fotos Unschärfen und Verzerrungen im Randbereich auf, auch dem Umstand geschuldet, dass die Anzahl der festen Formate begrenzt ist. Er empfiehlt hier eine Zoomfunktion, so würden Formate keine wirkliche Rolle mehr spielen. Auch einen Rollfilmadapter im Zubehör könnte man sich vorstellen, überhaupt wurde der Wunsch nach noch mehr verarbeitbaren Formaten geäußert. Für eine echte Kontrolle empfand ein Tester die Lage des Displays als ungünstig, es müsste stärker geneigt sein. Auf der Wunschliste stehen auch ein automatischer Bildvorschub, das Ablegen in einem Rohdatenformat entsprechend dem Vorbild der Digitalkameras, das eine spätere Bildbearbeitung erleichtert, und eine höhere Displayauflösung.

Fazit

Ein komplett mobil einsetzbarer Bildscanner mit hoher Auflösung, guter Scanqualität, einfacher Bedienung und für viele Formate geeignet. Damit ist der Scanner ein echter und preiswerter Problemlöser für zahlreiche Aufgaben, die einfache Diascanner nicht erfüllen können. Noch vielseitiger wäre er mit eingebauter Zoomfunktion und Detailverbesserungen wie einem qualitativ verbesserten und noch universelleren Dia- und Bildhalter.

Unsere Leser bewerteten: Durchschnittsnote 1,7
In die Gesamtnote sind weitere Kriterien unseres Fragebogens einbezogen.

Fachbeitrag als PDF-Download herunterladen

Inhalt

Sie erhalten den Artikel in 1 Version:

pdf  als PDF (1 Seiten)

Sie erhalten folgende Artikel:
  • Leser testen den ELV 4-in-1-Kombi-Scanner BD400


Hinterlassen Sie einen Kommentar:
(Anmeldung erforderlich)
  Name
  E-Mail