HomeMatic Zählersensor

zur Übersicht16 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 09.07.2019, 16:28 geändert am 09.07.2019 16:31

Hallo,

habe mir HomeMatic Zählersensor ZENTRALE gekauft (HAN: HM-ES-TX-WM) Zählersensor für Ferraris Stromzähler


Nun habe ich einen gewöhnlichen Stromzähler wie auf dem Bild zu sehen ist
https://share-your-photo.com/22c79c95c1

In der Anleitung steht:
Um die Impulse des Sensors exakt umsetzen zu können, ist die Einstellung der Sendeeinheit auf die Zählerkonstante des installierten elektro-nischen Wechselstromzählers notwendig. Die Zählerkonstante, die die Anzahl der Impulse der Impuls-LED am Stromzähler je verbrauchter Kilowattstunde bezeichnet, finden Sie auf der Skalenscheibe des Stromzählers in der Form (Beispiel):10000 imp/kWhSollte dieser Wert nicht aufgedruckt sein, er-fragen Sie ihn bei dem Stromversorger, der für die Installation und Wartung des Stromzählers zuständig ist.


Nun habe ich bei EON angerufen aber da sagt man mir, das man mir nicht helfen kann.
Kann ich das Gerät nun zurück senden? Denn ich finde die impulse nicht raus und kann es dem gerät nicht mitteilen.

Mein Zähler gleicht dem auf dem Bild und mein Sensor auch.
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 09.07.2019, 19:50 

Hallo Biedronka,

der Teil der Anleitung aus dem Du zitiert hast, ist für die Nutzung mit dem Sensor ES-LED. Du verwendest aber den Sensor ES-FER, die Einstellungen werden im nächsten Kapitel der Anleitung beschrieben. Relevant ist die Angabe Umdrehungen pro Kilowattstunde auf dem Zähler, für den auf dem verlinkten Bild z. B. 75 U /kWh. Diese Konstante muss bei der Konfiguration eingegeben werden.

Gruß

Schkopau
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 09.07.2019, 21:20 geändert am 09.07.2019 21:40

Hallo zunächste erst mal grosses Danke.

Ui da hast du recht ist mir garnicht aufgefallen dachte ich muss das bei der grossen Zentrale eingeben also HomeMatic Zählersensor ZENTRALE wäre das der Teil den ich Zitiert hatte aber jetzt wo du es sagst, sind das beides nur die Sensoren.

Kannst du mir vlt nochmal in Worten sagen wie ich vorgehe und was ich in der ccu3 bei dem Gerät angebe also bei der Zentrale (HM-ES-TX-WM)da steht eben noch Sensor Typ Unbekannt.

Gas,Infarot,LED, Unbekannt

Habe ein Youtube Video gesehen da hat einer den anderen Sensor den HAN: ES-LED da steht ja quasi schon hinter LED.
Bei meinem steht FER

Hast du da ne Ahnung was ich da eintrage?

Über eine kurze Anleitung deiner seits würde ich mich freuen denn ich sehe jetzt den wald vor lauter Bäume nicht habe mich überall ein wenig eingelesen und jetzt bin ich etwas verwirrt.
SO schreibt einer man soll erst den Sensor anschließen dann die Batterien rein.

Naja egal.
Wäre schön,wenn du mir da nochmal helfen könntest.

Zurzeit ist es so, das ich die Zentrale an der ccu3 angelernt habe.
Den Sensor auf den Stromzähler gesetzt habe mit Hilfe der Schablone.
Den Sonsor verbunden mit der Zentrale.

Nun bin ich halt noch überfragt was ich unter Geräte eintrage also ob Infarot oder Unbekannt.

Und wie ich jetzt weiter vorgehe

Danke nochmal an dieser Stelle.

EDIT: Also da ich ja U./kwh eintragen soll habe ich schon selber raus gefunden, das es ein Infarot Sensor Typ ist aber mein Problem eben ist, das er diesen nicht übertragen tut kommt eine Fehlermeldung
"Die Übertragung der Daten zum Gerät konnte nicht Ordnungsgemäß durchgeführt werden.
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 09.07.2019, 22:25 

So ich bins nochmal...

habe es jetzt irgendwie hinbekommen...aber ich habe noch ein anderes problem und zwar sollte ich laut Anleitung die Empfindlichkeitsschwelle -99 bis +99 einstellen.

Aber bei mir hat die Diode erst Dauergeleuchtet als ich bei -131 war.

Und bei +41 leuchtete die Diode immer nur, wenn der Rote Balken vom Zähler drüber gefahren ist.

Ist das okay mit den -131?

Weiter habe ich ein Problem mit dem Wert (in der Mitte) als Beispiel ist Wert 1 -10 und Wert 2 +10 da soll man dann eine 0 eintragen.

Wie ist denn die Mitte bei Wert 1 -131 und Wert 2 +41

Ich musste was eingeben also habe ich -90 eingegeben. Denke aber ehr 45 oder?

Dann sollte man mit Mode speichern und dann den Wert eintragen der auf dem Zähler steht.

Das habe ich soweit gemacht.
Aber ich denke mit den Mittelwert liege ich falsch oder ist das evtl. nicht so wichtig?

Falls ich das wieder ändern muss wie gehe ich da vor muss ich dann die Werksteinstellungen laden?

Grüße und nochmals Danke.
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 09.07.2019, 22:38 

Wenn ich Deine Ausführungen richtig verstehe, dann ist +41 der passende Wert - die LED soll immer dann kurz leuchten, wenn die Markierung der Scheibe durchläuft.
Die Erkennung vom Sensor in der Elektronikeinheit und der CCU sollte automatisch erfolgen. Wichtig ist die Einhaltung der Reihenfolge:
Erst den Sensor an die Elektronikeinheit anschließen, dann Batterien einlegen und dann an die CCU anlernen.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 10.07.2019, 10:17 geändert am 10.07.2019 10:23

Guten Morgen,

wie kommst du auf die +41 ? also nur damit ich das verstehehappy



Ich zitiere nochmal aus dem Handbuch

Folgende Schritte aus dem Handbuch
Schalten Sie einen leistungsstarken Verbraucher im Haus ein, damit sich die Ferrarisscheibe hinrei-chend schnell dreht, z. B. Ihren Elektroherd. • Drücken Sie kurz die Taste „MODE” an der Sende-einheit. jetzt wird im Display die eingestellte Emp-findlichkeitschwelle (-99 bis +99) angezeigt.• Mit der Pfeiltaste links (s) stellen Sie die Abtast-empfindlichkeit nun so ein, dass die LED an der Sensoreinheit dauerhaft leuchtet.• Mit der Pfeiltaste rechts (s) verändern Sie nun die Abtastempfindlichkeit soweit, dass jeder Durchlauf der Scheibenmarkierung korrekt erkannt wird (LED an der Sensoreinheit leuchtet kurz auf). Notieren Sie sich diesen Wert.• Mit der Pfeiltaste rechts (s) verändern Sie nun die Abtastempfindlichkeit soweit, bis die LED nicht mehr bei jedem Durchlauf aufleuchtet. Notieren Sie sich auch diesen Wert.
20• Jetzt stellen Sie mit den Pfeiltasten einen Wert ein, der genau in der Mitte der beiden notierten Werte liegt.Beispiel: Wert 1: -10; Wert 2: + 10 Einstellwert: 0•


Wie wäre mein Wert der genau in der Mitte ist? Das habe ich noch nicht geschnallt.

Wert 1: -131
Wert 2: #41

Und daraus soll ich ja die Mitte errechnen nur wie?
Danke nochmal im vorraus.


EDIT:
Den Einstellwert hatte -90 genommen scheint falsch zu sein denn das Gerät hat seit gestern abend 22:30
Energie-Zähler CCU
12.253 kWh
290.27 EUR

errechnet :-) und das geht ja nicht :-P sind 2 Personen Haushalt.

Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 10.07.2019, 23:25 

Da hätte ich wohl mal die ganze Beschreibung der Anleitung lesen sollen, 41 kommt nicht als empfohlener Wert heraus. Die -131 sind aber auch nicht relevant. Als zweiten Wert zusätzlich zu 41 musst Du noch die Einstellung ermitteln, bei der die LED auch bei durchlaufender Markierung nicht mehr aufleuchtet und dann den Mittelwert mit 41 bilden. Das muss irgendwas größer von 41 sein.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 11.07.2019, 11:51 geändert am 11.07.2019 12:02

Guten Morgen


naja bei -131 leuchtet die Diode erst Durchgängig. Vorher nicht!

Dann soll man ja plus stellen und dort ist der Wert dann +41

Daraus der Mittelwert

Also aus -131 und +41

nur was ist der Mittelwert?
Immoment spinnt das mit dem Angaben.

Hatte dann den Mittelwert -90 angegeben und dann den U/KwH Wert der auf dem Zähler stand.

Das Problem ist halt der Mittelwert. Wie errechne ich den aus -131 +41 ?

Über Hife würde ich mich freuen.
Meine Frau meine der Mittelwert sei 45

Was sagt Ihr?



Hier nochmal ein Auszug der Anleitung:

1. Schalten Sie einen leistungsstarken Verbraucher im Haus ein, damit sich die Ferrarisscheibe hinrei-chend schnell dreht, z. B. Ihren Elektroherd.

2. Drücken Sie kurz die Taste „MODE” an der Sende-einheit. jetzt wird im Display die eingestellte Emp-findlichkeitschwelle (-99 bis +99) angezeigt.

3. mit der Pfeiltaste links (s) stellen Sie die Abtast-empfindlichkeit nun so ein, dass die LED an der Sensoreinheit dauerhaft leuchtet.

4. Mit der Pfeiltaste rechts (s) verändern Sie nun die Abtastempfindlichkeit soweit, dass jeder Durchlauf der Scheibenmarkierung korrekt erkannt wird (LED an der Sensoreinheit leuchtet kurz auf). Notieren Sie sich diesen Wert.

5. Mit der Pfeiltaste rechts (s) verändern Sie nun die Abtastempfindlichkeit soweit, bis die LED nicht mehr bei jedem Durchlauf aufleuchtet. Notieren Sie sich auch diesen Wert.

6. Jetzt stellen Sie mit den Pfeiltasten einen Wert ein, der genau in der Mitte der beiden notierten Werte liegt.

Beispiel: Wert 1: -10; Wert 2: + 10 Einstellwert: 0

7. Drücken Sie anschließend zum Speichern des Wertes kurz die Taste „MODE” oder warten Sie 60 Sekunden ohne Tastenbetätigung. Dann wird der Einstellwert gespeichert und das Gerät kehrt in den normalen Betriebsmodus zurück.

Und dann als letzten Schritt nur noch die Zählerkonstante einstellen einstellen die auf dem Zähler steht.


So wie ich das verstanden habe.
Ich schate starke verbraucher ein. Dann drücke ich die Pfeiltaste Links so lange bis die Diode Dauerhaft leuchtet.
Dieser Lag bei mir bei -131

Dann bin ich mit der Pfeiltaste Rechts so lange nach rechts bis Scheibenmarkierung korrekt erkannt wird also die LED immer dann leuhctet wenn die Markierung drüber fährt. Dieser Wert war bei +41

So daraus den Mittelwert erstellen? Da komme ich nicht weiter.

Wert 1 : -131 (LED Leuchtet Dauerhaft)
Wert 2 : -+41 ( LED Leuchtet nur bei der Markierung)

Nochmals Danke
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 11.07.2019, 20:25 

Bitte führt den Abgleich noch mal in Ruhe durch. Ein Einstellwert von -131 kann nicht sein, so viele Stelle hat das Display nicht. Das letzte Zeichen auf dem Display ist keine 1, sondern %.
Nicht den Wert notieren, bei dem die LED dauernd leuchtet, sondern nur den, bei dem sie beim Durchlauf der Markierung anfängt zu leuchten und den bei dem sie gar nicht mehr leuchtet. Daraus den Mittelwert bilden.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 11.07.2019, 20:59 geändert am 11.07.2019 21:00

Nabend,

wie führe ich den Abgleich nochmal durch? einfach wieder Mode drücken?

LG

Edit: Angenommen der Wert wäre +41 und -31 was wäre denn da der Mittelwert ? wie berechne ich den? bin da irgendwie zu doof.

nur vorab erst mal die frage weil warte ja erst noch auf die antw. wie ich den abgleich neu einleite.
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 11.07.2019, 21:00 geändert am 11.07.2019 21:03

Genau. Steht ja auch so in der Anleitung, die Du oben zitiert hast.
Der Mittelwert von -31 und +41 ist 5. Einfach im Taschenrechner addieren und durch 2 teilen.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 11.07.2019, 22:03 geändert am 11.07.2019 22:12

Halli Hallo

also nochmal alles neu gemacht...folgende Schritte....

Man soll ja Mode drücken dann mit dem Pfeil links solange einstellen bis die LED Dauerhaft leuchtet. ( den wert noch nicht notieren) korrekt?

Dann soll man mit Pfeil rechts so lange bis die LED aufleuchtet wenn die Rote Markierung kommt. Während ich von -12 wo es dauer geleuchtet hat bis ich die Einstellung +5 gefunden habe ist das Display öfters umgesprungen so das ich wieder Mode drücken musste. Ist das schlimm? weil laut Anleitung speichert man mit Mode.

Nun ja nachdem ich den ersten Wert ermittelt habe also die +5 sollte ich weiter mit dem Pfeil rechts bis die LED nicht mehr aufleuchtet auch dabei musste ich hin und wieder mal Mode drücken.
Aufgeleuchtet hatte Sie dann bei +24 nicht mehr.

Also habe ich den Wert notiert.

Hatte dann also +5 und +24

Macht 29:2 macht 14,5 also habe ich 14 eingetragen ist das korrekt so? oder muss immer eine glatte Summe enstehen so das vlt die LED schon bei 23 nicht mehr geblinkt hat aber ich das nicht mit bekommen habe.

Danke nochmal.
Und auch Danke für die vorhandene Hilfe.

Grüße

edit: habe um 22:00 in der ccu Resettet und direkt nach 5min zeigt der mit schon an das ich 0,63 Cent verbraucht habe.
Denke da passt noch was nicht unhappy
Ich beobachte das nochmal und ggf habe ich ja auch bei der Kalibierung (noch) was verkehrt gemacht.

edit1:
in der CCU wenn ich auf Geräte gehe dann auf den Engeriezähler und auf Einstellungen dann sehe ich dort die Werte die ich eben ermittelt habe
Sprich:
IR-Zählerkonstante: 75 (dieser wert steht auf mein Stromzähler)
IR-Empfindlichkeitsschwelle: 14

Also den Wert den ich ermittelt hatte also den Mittelwert.



Kann man den Mittelwert dann nicht direkt in der ccu3 ändern also zb von 14 auf 13?

Weil habe mitlerweile schon 2€ verbraucht smile
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 11.07.2019, 23:22 

Das klingt soweit alles plausibel und die Einstellungen für Zählerkonstante und Empfindlichkeit sollten passen. Sind denn die verbrauchten kWh, die auf der CCU angezeigt werden, realistisch? Wenn nur die Anzeige in Euro falsch ist, kann dies an einem falsch hinterlegten Strompreis liegen. Der steht unter Einstellungen > Systemsteuerung > Allgemeine Einstellungen.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 12.07.2019, 06:32 geändert am 12.07.2019 07:03

guten morgen,

danke das du so helfen tust.

Also mit verbrauchen kenne ich mich nicht so aus, aber ich habe seit gestern ca. 22 uhr ( 3.067 kWh ) verbraucht.

also ich glaube das wäre ein Jahres verbrauch oder?

Grüße
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Schkopau » 12.07.2019, 19:58 

Wenn 3.067 kWh so von der Darstellung im WebUI abgeschrieben ist, dann ist es OK. Der Punkt ist das Komma, kein Tausendertrennzeichen, also etwas mehr als 3 kWh in 9 Stunden. Das ist mit einer mittlere Leistung von 340 Watt ein realistischer Wert.
Schkopau
Beiträge: 59
Registriert
25.03.2016

AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: HomeMatic Zählersensor

von Biedronka » 13.07.2019, 10:39 geändert am 13.07.2019 10:47

Hallo,

nochmal Danke.

Das steht jetzt in der webui

Energie-Zähler CCU
14.147 kWh
335.14 EUR

also sind das 14 kwh seit 11.7. 22 uhr. Ist das jetzt viel oder normaler Verbrauch?

Muss nur nochmal gucken wegen dem EUR ich habe geguckt was eine kwh bei eon kostet und das sind 23 cent nun habe ich bestimmt 23€ angegeben :P

Habe geguckt bei mir steht bei Preis / kwh = 23.69

Habe das jetzt mal geändert in 0,24 das sollten dann 24 Cent sein happy

Danke nochmal.

So jetzt nach dem ich auch den Preis korrekt geändert habe steht in der webui

Energie-Zähler CCU
14.227 kWh
3.41 EUR

das passt ja soweit. Denke mal 3.41 ist realistisch
Biedronka
Beiträge: 14
Registriert
09.07.2019
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht16 Beiträge Neue Antwort