LED Cube

Dieser Beitrag bezieht sich auf das folgende Produkt: ELV Spar-Set 5x5x5-RGB-Cube RGBC555, Komplettbausatz inkl. LEDs und Netzteil

Bestell-Nr. 68-11 31 54

Zum Produkt
zur Übersicht11 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

LED Cube

von k3v1n » 10.01.2014, 22:30 

Hallo,
ich bin jetzt mit dem LED Cube fertig und wollte ihn anschalten und ihn testen. Doch wenn ich ihn anschalte, erscheint unter der Basisplatine nur 3 rote Lämpchen... Habe auch versucht den Demo-modus zu aktivieren aber das ging dann auch nicht .... unhappy

Gruß Kevin
k3v1n
Beiträge: 10
Registriert
19.11.2013

AW: AW: LED Cube

von k3v1n » 11.01.2014, 11:04 

Habe alles überprüft ... geht immer noch nicht.
An was kann das liegen ? Am Löten ?
Habe auch keinen Fehler beim Löten gefunden ... unhappy
k3v1n
Beiträge: 10
Registriert
19.11.2013

AW: LED Cube

von k.brueser » 11.01.2014, 12:08 

Hallo k3v1n,

nach einem kurzen Überfliegen des Beitrages versuchen wir mal etwas herauszufinden. Vielleicht beteiligt sich noch ein weiterer User. Also -
Zitat: Zudem verfügen diese Treiber über eine Fehlererkennung bei nicht angeschlossenen oder unterbrochenen LEDs.
Also muß ich jetzt davon ausgehen, dass entweder einige Lötstellen nicht in Ordnung sind, etwas vergessen oder falsch eingebaut wurde.
Ich habe hier das ELV-Journal 5/12. Da sind in Bild 14 und Bild 15 die genauen Abbildungen wie die Leiterplatten zusammengehören.
Zitat:Beginnend von unten werden die 10 Anodenplatinen von außen an den vorgesehenen Lötpunkten auf der Lötseite der LED-Trägerplatinen angelötet, siehe Bild 18. Die Anodenplatinen übernehmen 2 Funktionen: Sie verteilen die ankommende Anodenspannung in die entsprechende Ebene und bringen zusätzlich mechanische Stabilität in den Würfel.
Das richtige Verlöten dieser Anodenplatinen ist sehr wichtig! Weiter -
Zitat: [i]Damit die Anodenplatinen auch mit der korrekten Anodenspannung versorgt werden, müssen noch die entsprechenden Lötpads J1–J5 an den Verbinderplatinen geschlossen werden. In Bild 17 ist ein solches Lötpad zu erkennen. Das Schließen der Pads erfolgt durch Anbringen
einer Lötzinnbrücke.[/i]
Überprüfe bitte diese Punkte, vor allem die Lötpunkte.
Sollte das nichts bringen, so wird Dir nichts anderes übrig bleiben und alle LED´s mit einem Multimeter zu überprüfen. Von einigen im Forum habe ich gelesen, dass man ganz schnell mal eine LED falsch einlötet.

Versuch mal Dein Glück
k.brueser
Beiträge: 2014
Registriert
22.02.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: LED Cube

von Elektor1 » 11.01.2014, 19:13 

Hallo k3v1n,

ist die Basisplatine richtig gelötet, von oben und von unten.
Sind die zu lötenden Komponente (Kondensatoren usw.) fest verlötet, da die Lötstellen
zu nichtverbinden neigen.
Elektor1
Beiträge: 244
Registriert
08.12.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: LED Cube

von k3v1n » 11.01.2014, 22:18 geändert am 12.01.2014 12:55

Hallo,

habe das Problem gefunden. Ich habe das ganz vergessen:

[i]Damit die Anodenplatinen auch mit der korrekten Anodenspannung versorgt werden, müssen noch die entsprechenden Lötpads J1–J5 an den Verbinderplatinen geschlossen werden. In Bild 17 ist ein solches Lötpad zu erkennen. Das Schließen der Pads erfolgt durch Anbringen
einer Lötzinnbrücke.[/i]

Nun gehen auch (fast) alle LEDs ... (bis auf 10 Stück bei denen ich dann noch überprüfen muss, ob die Lötpunkte richtig gelötet wurden.)
k3v1n
Beiträge: 10
Registriert
19.11.2013

AW: AW: AW: AW: LED Cube

von k3v1n » 11.01.2014, 22:27 geändert am 11.01.2014 22:39

Habe aber noch ein Problem erkannt ... surprised
Wie man im Video (vielleicht smile ) sehen kann, gehen manche LEDs falsch ... unhappy

Link: Video
k3v1n
Beiträge: 10
Registriert
19.11.2013

AW: LED Cube

von Elektor1 » 12.01.2014, 08:28 geändert am 12.01.2014 08:29

hallo k3v1n,
in der Sequenz wird von den betroffenen Led`s kein grün angezeigt.
Dieses rührt daher, dass eventuelle Lötbrücken an den Anschlüssen der Led`s zwischen Rot und Grün vorliegt.
Elektor1
Beiträge: 244
Registriert
08.12.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: LED Cube

von k.brueser » 12.01.2014, 10:52 

Hallo k3v1n,
sieht doch schon ganz gut aus. Die restlichen Stellen findest Du auch noch. Vielleicht sind es nur "kalte" Lötstellen. Wenn Du die betroffenen LED´s mit einem Multi überprüfst dann wird sich das schnell herausstellen.

Schönen Sonntag
k.brueser
Beiträge: 2014
Registriert
22.02.2012
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: AW: AW: LED Cube

von k3v1n » 12.01.2014, 12:58 geändert am 12.01.2014 12:59

Hallo,

bei den einzelnen LEDs die nicht bzw. falsch gehen habe ich einen "Wackelkontakt" gefunden. Wenn ich dei LED etwas nach vorne biege, geht es wieder richtig.
Werde da dann noch etwas löten, dass es geht.

Vielen Danke für die Hilfe von euch happy

ebenfalls schönen Sonntag smile

Gruß kevin
k3v1n
Beiträge: 10
Registriert
19.11.2013
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht11 Beiträge Neue Antwort