Rolladenautomatisierung Homematic IP Problem mit Helligkeit / Temperatur

zur Übersicht2 Beiträge Thema abonnieren Neue Antwort
Anzeigen  Sortieren 

Rolladenautomatisierung Homematic IP Problem mit Helligkeit / Temperatur

von mafanni » 13.08.2019, 16:13 

Hallo,

ich habe zur Automatisierung meine Homematic Rolladensteuerung mit dem Homematic Helligkeitssensor und mit einem Außentemperatursensor gekoppelt. Die Idee ist, das beim überschreiten deines Lux-Wertes der Rolladen runter fährt und erst beim unterschreiten einer Außentemperatur wieder nach oben. Das soll bei hohen Außentemperaturen auch ohne Sonne ein Aufheizen des Raumes verhindern.
Das funktioniert auch, aber leider nicht perfekt.
Sofern die Schwellenwerte gerade so erreicht werden sind meine Rolladen sehr dynamisch. Leider fehlt mir eine Möglichkeit ein "delay" zu programmieren welches erst nach z.B. 10 Minuten dauerhafter Über/Unterschreitung der Schwellwerte (Temperatur bzw. Lux)schalten würde.
Wäre schön wenn jemand eine Idee hätte wie ich das Problem in den Griff bekommen könnte.

Besten Dank schon mal


mafanni
Beiträge: 1
Registriert
13.08.2019
Dieser Beitrag wurde von 1 Foren-Nutzern als besonders hilfreich ausgezeichnet.

AW: Rolladenautomatisierung Homematic IP Problem mit Helligkeit / Temperatur

von elkotek » 14.08.2019, 10:36 

Hallo mafanni,

leider hast Du keine Angaben zu den eingesetzten Produkten gemacht. Deshalb will ich die Sache einmal allgemein behandeln.

1. Trenne zwischen Auswertung (Helligkeit bzw. Temperatur) und der eigentlichen Ansteuerung des Rollladenaktors .

2 Dafür wird je eine Systemvariable vom Typ Logik erstellt (true/false --> EIN/AUS). Hier z.B. für die Temperatur --> TEMPERATUR. Im allgemeien gibt es bei den Helligkeitssensoren bereits ein zeitabhängiges Helligkeitsfilter ...siehe Gerätemenü.

Wenn:
Temperatur-Sensor - Wert > xxxx - bei Aktualisierung auslösen
Dann: SysTEMPERATUR - verzögert um xxxx - EIN
Sonst: SysTEMPERATUR - verzögert um yyyyy - AUS

Damit wird das Ergebnis der Auswertung eben um die xxxx bzw. yyyy sec verzögert generiert und nicht gleich umgeschaltet.

Nur diese Systemvariablen werden später in das Steuerprogramm übernommen. Zum Beispiel:

1. WebUI-Programm
Wenn:...
SysHELLIGKEIT bei AUS - bei Änderung auslösen...es ist dunkel
ODER
SysTEMPERATUR bei AUS - bei Änderung auslösen ... niedere Temperatur
Dann:..Rolladenaktor - sofort - Behanghöhe 0% ..geschlossen

2. WebUI-Programm
Wenn: SysHELLIGKEIT bei EIN - bei Änderung auslösen ..es ist hell
UND
SysTEMPERATUR bei AUS - bei Änderung auslösen....niedere Temperatur
Dann:..Rollladenaktor - sofort - Behanghöhe 100% ....nur dann wird geöffnet

Bei der Realsierung daran denken, dass die zyklischen Statusmeldungen der Sensoren/Melder aktiviert sind, denn nur damit wird auch die Auswertung (..bei Aktualisierung auslösen) durchgeführt. Den Zyklus kann man wahlfrei im Gerätemenü bestimmen.
Einfach einmal damit spielen.

Gruß elkotek
elkotek
Beiträge: 2939
Registriert
03.07.2011
Anzeigen  Sortieren 
zur Übersicht2 Beiträge Neue Antwort